[Im Test] 7 Wonders Duel – Das Duell in der Antike

7 Wonder Duel

7 Wonders Duel – Das Duell in der Antike

7 Wonders Duel war das erste reine Zwei-Spieler-Spiel, welches ich mir zugelegt hatte. Es ist nie zu spät ein gutes Spiel zu entdecken. Das zugrundeliegende, 2010 erschienene, preisgekrönte Spiel 7 Wonders von Antoine Bauza war mir bis dahin tatsächlich kein Begriff. Dieses ist für 2 – 7 Spieler ausgelegt. Laut diverser Meinungen funktionierte 7 Wonders soweit in jeder Besetzung sehr gut, nur der 2-Spieler-Modus konnte anscheinend nicht überzeugen.

7 Wonders Duel erschien ganze fünf Jahre später. Am Thema hat sich jedoch nichts geändert. Innerhalb von drei Zeitaltern gilt es, die Vorherrschaft in der Antike zu erringen und wenn möglich vier Weltwunder zu bauen, welche euch ewigen Ruhm versprechen.

Der Spielaufbau von 7 Wonders Duel
Der Spielaufbau von 7 Wonders Duel

Wie wird 7 Wonders Duel gespielt?

7 Wonders Duel wird in drei Runden gespielt. Jede Runde spiegelt ein anderes Zeitalter wieder. Für jede dieser Runden gibt es eigene Karten, die nach einer bestimmten Vorgabe auf dem Tisch positioniert werden. Der Kniff dabei ist, dass einige Karten auf dem Tisch schon offen liegen und andere wiederum nur verdeckt. Diese dürfen erst aufgedeckt werden, sobald diese von keiner anderen Karte mehr überlagert werden.

Sind alle Karten ausgelegt, suchen sich die Spieler abwechselnd eine Karte aus. Man darf aber nur zwischen den Karten wählen, die komplett offen liegen. Mit Hilfe dieser Karten sammelt man Ressourcen, baut Gebäude oder Weltwunder, führt Krieg oder macht wissenschaftliche Entdeckungen.

Wie wäre es mit einer Sphinx oder den gängenden Gärten? - 7 Wonder Duel
Wie wäre es mit einer Sphinx oder den hängenden Gärten? – 7 Wonder Duel

Gewonnen hat am Ende der, welcher entweder die meisten Siegpunkte errungen hat oder vorzeitig das Spiel für sich entscheiden konnte, in dem er die gegnerische Stadt im Krieg besiegt oder wissenschaftliche Überlegenheit errungen hat.

Auf in den Kampf! – Das perfekte Zwei Spieler – Spiel!

Nachdem wir die ersten zwei Partien hinter uns hatten und wir endlich mit den Regeln vollumfänglich vertraut waren, war es um uns geschehen.

7 Wonders Duel bleibt bis zur letzten Karte spannend. Das Spiel ist eine gelungene Mischung aus Taktik und Glück, denn der unterschiedliche Aufbau der Karten mit verdeckten und überlagernden Karten in jeder der drei Runden bringt die nötige Spannung ins Spiel. Bei jeder neuen Kartenwahl heißt es zu planen, welche Karten nehme ich selbst und welche überlasse ich dem Gegner. Dies führt situationsbedingt dazu, dass man auf die Kartenaufnahme verzichtet, um dem Gegner gegebenenfalls Karten vorzuenthalten, welche noch von diesen Karten überlagert werden. 7 Wonders Duel spielt man nicht nur gegen seinen Gegner, sondern auch gegen sich.

Ein Krieg steht bevor. Wer erlangt die militärische Überlegenheit? - 7 Wonder Duel
Ein Krieg steht bevor. Wer erlangt die militärische Überlegenheit? – 7 Wonder Duel

Die drei unterschiedlichen Siegbedingungen bringen eine große Flexibilität ins Spiel und verleihen 7 Wonders Duel damit eine spannende strategische Komponente. Denn auch wenn ein Spieler mit Punkten vorne liegt, kann ihm immer noch die militärische Überlegenheit seines Gegenspielers zum Verhängnis werden.

7 Wonders Duel bietet dazu noch einen hohen Wiederspielwert, da in jeder Partie Karten ausgetauscht werden, so dass keine Kartenauslage der anderen gleicht.

Gibt es noch etwas zu 7 Wonders Duel zu sagen?

Das Spielmaterial ist wunderschön in Szene gesetzt und bringt die Atmosphäre der Antike gekonnt auf den Tisch. 7 Wonders Duel ist schnell erklärt und bietet während des Spielens kaum Wartezeiten, so dass keine Langeweile aufkommt.

Die Spielzeit ist mit 30- 40 Minuten gut gewählt, so dass genügend Zeit für eine Revanche-Partie am Abend bleibt.

7 Wonders ist ein hochkonfrontatives Spiel, welches die beiden Kontrahenten ein breites Spektrum an Emotionen durchlaufen lässt. Good friends, better enemies.

100%-ige Kaufempfehlung für einen gelungenen Zwei-Spieler-Abend!

Willst du mehr von uns lesen? Dann folge Zwei-Spieler-Abend auf Facebook!


Spieleranzahl: bis 2

Alter: ab 10 Jahren

Spieldauer: 20 bis 30 Minuten

Preis: 25 Euro

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Asmodee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.